Die Bedeutung von Kommu­ni­kation im Innova­ti­ons­ma­nagement

Kommu­ni­kation ist ein wesent­liches Instrument im Innova­ti­ons­ma­nagement bzw. im New Business Creation. Beide, weitgehend identi­schen, Konzepte müssen neue Geschäfts­ideen entwickeln und daraus Markt­er­folge ableiten. 

Besucher unserer Ausstellung auf der Orgatec 2012 haben immer wieder gefragt „Was verkauft ihr denn?“ Unsere Antwort: „Wir verkaufen nichts, wir suchen die Kommu­ni­kation und den Austausch mit Menschen, die in unter­scheid­licher Weise vom Thema ‘zukünftige Arbeits­welten‘ betroffen sind.“

Kommu­ni­kation ist ein wesent­liches Instrument im Innova­ti­ons­ma­nagement bzw. im New Business Creation. Beide, weitgehend identi­schen, Konzepte müssen neue Geschäfts­ideen entwickeln und daraus Markt­er­folge ableiten. Hierzu sind oft neue Märkte zu generieren oder existie­rende Märkte nachhaltig zu trans­for­mieren. Markt­bildung und Markt­ent­wicklung setzten aber einen engen Austausch mit den (neuen, poten­zi­ellen) Kunden im Sinne eines gemein­samen Lernens voraus:

Die poten­zi­ellen Kunden können sich schon in der „Front-end of Innovation“ – Phase, in der erste Konzepte entstehen und Vorstel­lungen über die Märkte konkre­ti­siert werden, mit der innova­tiven Geschäftsidee ausein­an­der­setzen. Sie werden inspi­riert, finden möglich­weise für sich Vorteile und können sich über ein feed back in die konkrete Weiter­ent­wicklung der Geschäftsidee einbringen

Die Innova­toren erfahren über das frühe Feed Back in einem offenen Prozess die Reaktionen, Bedürf­nisse und Wahrneh­mungen der Ansprech­partner kennen, ohne dass durch zu frühe Filter ungewöhn­liche Konzepte verloren gehen.

  • Die poten­zi­ellen Kunden werden so nicht nur zu „Mitent­wicklern“ der Geschäftsidee, sondern die Markt­bildung wird einge­leitet, indem die Sensi­bi­li­sierung und Ausein­an­der­setzung mit dem Thema gestartet wird.
  • Kommu­ni­kation und der Austausch stellt Kontakt her. Sie sorgen dafür, dass die Innova­toren in ihrer kreativen Arbeit eine „Boden­haftung“ behalten, sie die Menschen mitnehmen und den Kontext berück­sich­tigen.

Messen sind damit für uns eine wichtige Plattform und ein wichtiges Instrument für unser Business Creation. Voraus­setzung ist aber, dass es sich nicht nur um eine Präsen­ta­ti­ons­messe als Leistungsshow handelt, sondern sie Raum für Kommu­ni­kation bietet. Unser Dank geht an die Kölnmesse, die dies im Rahmen der Orgatec 2012 ermög­licht und unter­stützt hat.