Projekt­studie “Wohnen 2030”

Im Projekt „ Wohnen 2030“ wurden in einem branchen­über­grei­fenden, inter­dis­zi­pli­nären Team erkennbare Trends, verfügbare Studien zusam­men­ge­fasst und Bilder der Wohnwelt entwickelt.

Als Grundlage des Projektes diente die im Netzwerk erstellte Szena­ri­o­studie „Future Living 2030“ sowie die Beschreibung der drei konkreten sozialen Gruppen (Story Groups) „Modern Performer“, „Patchwork Familie“ und „Silver Business Generation“ anhand einer Zielperson mit Steck­brief und einem beispiel­haften Tages­ablauf in ihrem Alltags­umfeld im Jahr 2030. Studie­rende der Fachbe­reiche Produkt­design und Innen­ar­chi­tektur der Hochschulen Bremen, Hannover und Ostwest­falen ‑Lippe entwickelten beach­tens­werte Wohnwelten für diese Zielper­sonen.

Ziel des Projekt war es, aus den vorhanden globalen Szenarien von Future Living 2030 branchen­über­grei­fende Szenarien zum Thema Wohnen abzuleiten, sowie:

  • Ermittlung der wesent­lichen Deskrip­toren und Treiber
  • Ermittlung der Trends und deren Auswirkung
  • Aktua­li­sierung der Zielgruppen aus Future Living 2020
  • Ermittlung von Gestal­tungs­be­reichen
  • Projekt­be­ar­beitung im Inter­essen-Cluster „Wohnen“ innerhalb des Netzwerkes FutureBizz

Projekt­er­gebnis:

  • Erstellen von Roadmaps hinsichtlich Markt- und Techno­lo­gie­ver­än­de­rungen Darstellung der Eckpunkte für vertie­fende Analysen und Bewer­tungen Projekt­do­ku­men­tation und Abschluss­report
  • Die daraus entstandene Studie wurde in Zusam­men­arbeit der Unter­nehmen Bayer Materi­al­Science, Grohe, Hettich, Kesse­böhmer und Vaillant erstellt.

future-bizz stellt Ihnen gerne die Studie kostenlos zur Verfügung. Nehmen Sie hierfür bitte mit uns Kontakt auf.